(30.08.2009) USK Piesendorf - SV Austria Salzburg 1:5 (0:3):

Dem Regenwetter und der Abgelegenheit zum Trotz, führte uns die Reise diesmal in den Pinzgau zum Tabellenletzten Piesendorf. Der Platz war klein, die Umgebung Natur pur – aber zumindest eine Anzeigetafel war vorhanden.

Mit der Erwartung auf ein eher einseitiges Spiel mit vielen Toren für die Austria gingen wir in dieses Match. Schon in der Anfangsphase zeigte die Austria, dass sie die Tabellenspitze zu Recht inne hat. Nach einem Warnschuss von Winkler in den ersten Sekunden hieß es nach nur 3 Minuten 0:1 aus Sicht der Gastgeber. Torschütze war zum ersten Mal in dieser Saison Neuzugang Oliver Schmidt.

Trotz des schwimmenden Platzes – erinnerte an das Spiel Schweiz – Türkei während der EM – führte die Austria nach Halbzeit eins durch Tore von Rottensteiner und Neubauer bereits 3 : 0 – es gab aber leider auch unzählige vergebene Chancen.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste: Piesendorf schaute zu und die Austria spielte, nur auf das 4 : 0 musste man bis zur 68. Minute warten, ehe Neubauer nach einem Pass von Bernd Winkler einnetzte. Einige Minuten später erzielte jedoch Piesendorf den Anschlusstreffer – in ein leeres Tor der Austria. Dieses Tor sollte auch das Einzige für die Piesendorfer-„Buben“ bleiben. Durch einem Elfmeter nach einem Foul an Xandi Seywald in den Schlussminuten gewann die Austria schließlich würdig mit einem Endstand von 5 : 1.

Erwähnenswert: Während des Spiels zog Schiedsrichter Klinger (der wirklich keine gute Leistung bot) drei Mal die gelbe Karte, jedoch nie gegen die Austria - bei einer Foulstatistik von Piesendorf 28 : Austria 27.

juL/09

[Zur�ck]