(24.08.2010) FC Puch SV Austria Salzburg 4:2 (1:2):

Nachdem man mit dem Sieg gegen St. Johann in der Meisterschaft nach vier Runden noch ungeschlagen ist, wollten die Violetten natürlich auch im Cup nichts anbrennen lassen und gegen Puch die Erfolgsserie prolongieren. Auf Grund der anstrengenden letzten Wochen schonte Didi Emich einige Stammspieler und vertraute diesmal auf eine stark veränderte Mannschaft. Alles war bereit für einen spannenden Cup-Abend, doch kurz vor Beginn der Partie begann es wie aus Kübeln zu regnen. Trotz des Dauerregens und der immer mehr werdenden Pfützen am Platz pfiff Schiri Pointner das Spiel pünktlich an.

Und es begann, aus Sicht der Austria, wie nach Maß. Lukas Wührer stellte binnen neun Minuten auf 2:0, alles war eitel Wonne. Doch mit Fortdauer des Spiels vergaßen die Violetten immer mehr aufs Fußballspielen und so kamen die Pucher noch vor der Halbzeitpause zum Anschlusstreffer.

In der zweiten Halbzeit gabs ein ähnliches Bild. Die Austria stand tief in der eigenen Hälfte und Puch spielte frech auf und erzielte in Minute 58 sogar den Ausgleich. Doch damit nicht genug! In der 65. und 79. Minute hieß es bereits 4:2 für die Heimmannschaft, was auf Grund des Spielverlaufs leider auch in Ordnung ging. Die Schlussoffensive der Violetten brachte nichts mehr ein und so verlor man gegen Puch und ist somit im Cup nicht mehr vertreten.

Der völlig aufgeweichter Platz, eine stark verjüngte Mannschaft und mutig aufspielende Pucher waren an diesem Tag wohl die Dinge, die einen Sieg unserer Austria verhinderten. Trotz der Niederlage heißt es nun, die Köpfe nicht hängen zu lassen. Bereits am Samstag gibt es die nächste Gelegenheit zu zeigen, dass wir die Besten sind und dies nur Ausrutscher war! Bregenz wir kommen!!!

makro/10

[Zur�ck]