(02.10.2010) SV Austria Salzburg - TSV Neumarkt 2:2 (1:1):

Nach einem mehr oder weniger erfolgreichen Oktoberfest am Austria Platz war zum 2. Mal in diesem Spieljahr der TSV Neumarkt zu Gast in Maxglan. Aufgrund der violetten Heimstärke durfte man von einem Sieg träumen.

Doch wie so oft in dieser Saison gelang der erste Treffer den Gästen, diesmal nach 10 Minuten. Kreuzer konnte nach einer sehenswerten Aktion problemlos zur Führung einköpfen. Die Austria tat sich am heutigen Tag sichtlich schwer und präsentierte sich nicht heimstark wie üblich. Etwas ideenlos kam kaum Schwung in die Partie. Trotzdem konnte nach einer halben Stunde der Ausgleich durch Kampfmaschine Urbanek bejubelt werden. Gegen Ende der 1. Halbzeit traf Vujic nur die Außenstange.

Nach der Pause kam unsere Austria leider nicht mit mehr Elan zurück. So plätscherte das Spiel dahin, zu allem Überdruss ließ der Schiedsrichter desöfteren Fingerspitzengefühl vermissen. Gute 10 Minuten vor Ende aber dann ein Freistoß für die Austria, den Vujic wunderschön versenkte. Glaubte man nun endlich an den sicheren Heimsieg, machte der Mann in Schwarz aber einen Strich durch die Rechnung - in der 92. Minute gab es einen überaus fragwürdigen Elfmeter für Neumarkt, den wiederum Kreuzer problemlos zum 2:2 Endstand einnetzte.

Ein mehr als verpatzter Tag also. Man kann nur hoffen, dass die Mannschaft nächste Woche in Höchst die Schussstiefel wieder präziser eingestellt hat.


mn/10

[Zur�ck]