(11.08.2007) SV Austria Salzburg - ASV Taxham 5:0 (2:0):



Das Spiel gegen den ASV Taxham war wieder eines derjenigen Spiele, das den Blutdruck nicht allzu groß in Mitleidenschaft ziehen sollte. Jeder ging davon aus, dass der Gegner mit einer (kleinen) Packung nachhause geschickt wird. Man sollte recht behalten...

Von perfektem Fußballwetter weit weg, wollten sich trotzdem weit über 1000 Zuseher (Fans?) das Spiel nicht entgehen lassen und unsere neue Heimstätte entpuppt sich mehr und mehr als Kassenschlager.
Nach zaghaftem Beginn erlöste der bärenstarke Oliver Trappl in der glorreichen 33. Minute nach Zuspiel seines Bruders die violette Meute. Kurze Zeit später erhöhte Mario Lenz auf 2:0 und alles war - wie immer - eitel Wonne.

Nach der Pause fing es mehr und mehr zu schütten an, was die Austrianer am Feld und auf der Tribüne aber anzuspornen schien. Nach einigen verjuxten Chancen konnte schließlich Muzzy Ebner auf 3:0 erhöhen. Als Schützei auf der 'Gegen-Terrasse' sein Bestes gab, netzte Schützei-Junior sein erstes Meisterschaftstor für die Austria ein - welch kongeniale Mischung!
Eine Minute vor Schluss stürmte unser Verteidiger Csenki in den gegnerischen Strafraum und wurde regelwidrig gestoppt - was einen Elfmeter zur Folge hatte. Nach diversen Fehlentscheidungen endlich mal eine richtige :-) Mario 'Doppelpack' Lenz verwandelte trocken und stellte den 5:0 Endstand her.
Mit dieser Leistung kann man getrost die Cup-Hürde Tamsweg angehen. Vielleicht wieder mit unserem Jungspund Stefan Federer, der heute nicht nur einmal sein großes Talent unter Beweis gestellt hat.

(mn/07)

[Zur�ck]