(29.08.2007) Landescup: SV Austria Salzburg - SV Bürmoos 5:0 (2:0):

Es ist 16:57 Uhr am Mittwoch 29.05.2007. Standort Salzburg, Westparkstadion. Es riecht nach Gras…es riecht nach Regen…es riecht nach Bier & Würstl. Das Flutlicht erhellt den Platz. Das ist Fußball! Eine Armada betritt den Rasen, eine violette Armada ungeahnten Ausmaßes. Der Moment des Einlaufes lässt jedem der ca. 1000 Zuseher auf der gut gefüllten Westparktribüne einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Sie ist wieder da…die Mannschaft die in Salzburg dafür sorgt, dass jeder halbwegs denkende Fußballfan in diesem Bundesland eine Heimat hat, in der er sich geborgen fühlt.

Die Fußballfanaten sollen auch heute wieder nicht enttäuscht werden. Es steht zwar ein Gegner aus einer höheren Liga am Platz, aber pfff was macht das schon? Wir sind die Austria und wir fahren über alle drüber, ob sie wollen oder nicht.

Nach der Niederlage gegen Hallein erwarteten wir uns eine klare Reaktion der Mannschaft - und diese bekamen wir eindrucksvoll in den folgenden 90 min zu sehen . 5:0 - dreimal davon Torjäger Mario Lenz - eine sensationelle Leistung. Diesem Spiel konnte man wieder die wichtigen Tugenden eines Austria-Spiels ablesen, die wir in Hallein alle so vermisst haben. Denn die Stärke der Austria sind die Fans, die Emotionen und die Einstellung jedes Einzelnen der sich in den Westpark begibt. Daraus resultiert eine ungeahnte Motivation für jeden Spieler, der sich ein violettes Trikot überstreifen darf. Es ist diese unerklärliche Mischung, die alle gegnerischen Spieler mit einem unguten Gefühl das Spielfeld betreten - und mit gesenkten Köpfen wieder verlassen lässt.

Es ist der Ruf, den sich diese Ansammlung von realistischen Idealisten aufgebaut hat. Es ist die Vorfreude jedes NICHTAustrianer 1x im Leben mit seiner Heimmannschaft auf uns zu treffen und gleichzeitig der RESPEKT….der Respekt den unsere Kurve hat. Den Respekt den unsere Kurve auch verdient!

(Bumi/GmiMo/07)



[Zur�ck]