(12.09.2007) Landescup: SV Austria Salzburg - UFC Wagrain 8:3 (2:1):

Wir schreiben den 12.09.2007, 18:00 Uhr, Schauplatz Austria Anlage Maxglan - es liegt eine gewisse Spannung in der Luft, gastiert doch der von den Medien als "Drachtentöter" betitelte UFC Wagrain, welcher mit einer sehr respektablen Leistung den Westligisten Grödig aus dem Bewerb schoss!

Als die Partie mit etwas "Verspätung" (beide Mannschaften hatten sich geeinigt, das Spiel zum spätest möglichen Zeitpunkt zu beginnen, damit möglichst viele Fans in den Genuß dieser Partie kommen können) angepfiffen wurde begannen unsere Mannen gleich sehr druckvoll aufs gegnerische Tor zu spielen, sodass unser hochwertiger Neuzugang Mario Lenz nach Flanke von Ivan Pecaranin per Kopf zum 1:0 vollstreckte - die Zeichen stehen bis dato optimal!

Nach ca. einer Viertelstunde war unser Kapitän Wolfgang Würnstl zur Stelle - leider mit einem Foul im eigenen Strafraum, den der Wagrainer Cosic zum zwischenzeitlichen 1:1 verwertete.

Aus dem weiteren Spielverlauf entwickelte sich ein echter Cup-Fight, Chancen hüben wie drüben, wiedereinmal sehr dubiose Schiedsrichterentscheidungen, bis in der 25. Minute abermals Mario Lenz, nach Freistoß von "Oko" Trappl per Kopf zur Stelle war. 2:1.

Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause, zu Beginn von Durchgang 2, mittlerweile war die Sonne schon hinter dem Untersberg verschwunden, wurde einiges an Pyro gezunden - die tolle Atmosphäre auf den Rängen der Violetten übertrug sich scheinbar auch auf unsere Protagonisten am Platz - leider machte unser Schlussmann Alex Trappl, nach Kopfball von Robert Althuber seinen ersten wirklichen Patzer in dieser Saison, der zum 2:2 führte - einige Minuten später ein wunderbarer Angriff der Austrianer den schlussendlich Mario Schleindl zum 3:2 verwertete. Frenetischer Torjubel, unbeschreibliche Emotionen, that's Football!

Jetzt war der Bann gebrochen, Wagrain ging schön langsam die Kondition aus, unsere Mannen drehten jetzt richtig auf: Alle paar Minuten fiel ein sehenswertes Tor, wunderschöne Kombinationen, Offensiv-Fußball vom feinsten - im Endeffekt lautete das Ergebnis, nach einem weiteren Treffer für Wagrain, 8:3!

Alles in allem muss man sich eingestehen, bei einem der geilsten Spiele seit der Neugründung dabeigewesen zu sein, welches mir mit Sicherheit lang in Erinnerung bleiben wird - die Viertelfinal-Partien werden erst im Frühjahr ausgelost, wo dann, aller Voraussicht nach, "Zuckerl" wie Anif, Hallein oder auch St. Johann auf uns warten!


(RORO/07)

[Zur�ck]