(16.09.2007) SV Austria Salzburg - Lamprechtshausen 6:0 (2:0):

Der heutige Sonntag stand ganz im Zeichen des Fußballs, ging es doch schon ab 10:30 auf dem Fußballfeld zur Sache. Neben dem Meisterschaftsspiel gegen Lamprechtshausen standen auch einige Spiele unserer Nachwuchsmannschaften auf dem Programm. Schon vor dem Spiel gab es eine positive Nachricht zu vermelden: Michael Geier, der sich im ersten Spiel schwer verletzte, konnte heute sein Comeback feiern.

Die Austria startete wie gewohnt äußerst druckvoll in die Partie und wurde bereits in Minute 22 für ihre Mühen belohnt. Oliver Trappl versenkte das Leder nach Vorarbeit von Ivan Pecaranin per Kopf im Netz des Gegners. Trotz der Überlegenheit und der zahlreichen Chancen unserer Heimmannschaft wollte das zweite Tor einfach nicht gelingen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel es dann doch das 2:0 und es war Mario Schleindl, der für die Austria einnetzte.

Nach der Halbzeitpause ging es flott weiter und nach 80 Minuten stand es bereits 4:0, Schleindl und Oliver Trappl trafen erneut. Lamprechtshausen tat sich sichtlich schwer, mit der Austria mitzuhalten und das spiegelte sich auch im Ergebnis wieder. Die Stimmung in der Kurve war sehr gut, vor allem in Hälfte Zwei wurde es immer lauter, was nicht zuletzt auf unseren Schützei zurückzuführen war, der an diesem Tag zu Höchstform auflief. In der Schlussphase dieses wirklich ansehnlichen Spiels konnte die Austria durch Würnstl und Lenz noch auf 6:0 erhöhen und wurde somit ihrer Favoritenrolle gerecht.

Alles in allem war es ein super Sonntag und eine gelungene Generalprobe für kommenden Samstag, geht es doch nach Obertrum zum Tabellenführer. Zu bemängeln war einzig und allein die mangelnde Chancenauswertung, die man aber bis zum nächsten Spiel sicher ablegen wird. Dort wird sich dann zeigen, wer die beste Mannschaft der Liga ist wir sind auf jeden Fall gerüstet!

Forza!

(makro 07)

[Zur�ck]