(26.10.2007) USV Elixhausen - SV Austria Salzburg 0:2 (0:1)::

Am Nationalfeiertag verschlug es uns auf den Fußballplatz nach Elixhausen, der mehr als einen "Fußballplatz" wirklich nicht zu bieten hatte. Die 24 Sitzplätze auf der Minitribüne waren schon lange vor dem Spiel von den Heimischen in Beschlag genommen worden. Auf der Gegenseite war die Austria-Meute angesiedelt.
5 von uns trafen auf die Minute genau beim Anpfiff in Elixhausen ein. Das war umsomehr bemerkenswert, als man die Reise nicht von Salzburg, sondern von Wien aus in Angriff genommen hatte. Am Vortag stand nämlich der Besuch des kleinen Wiener Derbys am Programm. Aufgrund der 'Reisestrapazen' war man diesmal nicht in bester stimmlicher Verfassung ;-)

Wir glauben, es lag nicht an uns, denn auch sonst war stimmungsmäßig wenig los in Elixhausen. Es sollte die schlechteste Auswärtsleistung von seiten der Fans als auch der Spieler werden.
Obwohl es schon nach 12 Minuten im Tor der Heimischen klingelte, vermochte die Austria nicht wirklich befreit aufzuspielen. Vor dem Tor wirkte man irgendwie ratlos. Außerdem wollte sich niemand wirklich den Hintern aufreißen, was aber auch nicht verwunderlich war. Erstens waren die letzten Wochen sehr anstrengend, und zweitens waren die Elixhausener extrem ungefährlich. Das einzig Vernehmbare der Heimmanschaft war das Fluchen der Nummer 7 (?).
Nach einer Stunde Spielzeit konnte die Austria dann doch den Endstand von 0:2 herstellen. Ivan Pecaranin, der das erste Tor erzielte, legte diesmal für Schleindl auf, der gekonnt in die Maschen netzte.
Nun heißt es, das Spiel abhaken und in 2 Tagen wieder einen 3er einzufahren, wenn am ASV-Platz gegen den UFC die Rückrunde startet - dann hoffentlich mit einem gefälligeren Spiel.

(mn/07)


[Zur�ck]