(19.04.2008) SV Austria Salzburg - USC Abersee 4:0 (1:0):

Eine Woche nach dem überragenden 7:1 Auswärtserfolg gegen Abtenau stand das nächste Heimspiel am Programm. Diesmal spielte unsere Austria gegen Abersee, jenen Gegner, bei dem man sich im Herbst lediglich mit einem glücklichen 1:0 vorgestellt hatte. Dementsprechend vorgewarnt erwartete die Curva Viola eine durchaus spannende Partie. Leider wurde das Spiel den interessanten Vorzeichen nicht ganz gerecht und so hätte es für die Austria in der ersten Halbzeit nur zu einem torlosen, flauen 0:0 gereicht, hätten die Violetten nicht einen ganz besonders motivierten Stürmern in ihren Reihen.

Rufen wir uns eines nochmal in Erinnerung: Wer im Hinspiel dabei war, der weiß, dass ein Knipser bereits damals schon für die wichtigen 3 Punkte in Abersee Sorge getragen hatte. Dieser Mann sollte auch in diesem Aufeinandertreffen wieder zum Matchwinner avancieren. Sein Name versetzt nicht nur verliebte Paar in Frühlingsgefühle, sondern er beinhaltet auch (obwohl das bizarre Wolkenbild am Himmel anderes erwarten lies) das Erwachen desselbigen: Mario Lenz.

Mit Hilfe seiner drei wundervollen Tore (unterstützt durch ein weiteres Aberseer Eigentor) tanzte die Salzburger Austria zu einem sicheren 4:0 Heimsieg der mehr und mehr Lust auf höhere Ligen macht.

Zur Stimmung in der Kurve sei gesagt: „Brave Leistung, aber nicht außergewöhnlich.“ Da die Purple Hearts ja doch eine der aktiveren Gruppen in der Kurve sind und das auch in naher Zukunft wieder mal beweisen werden (Insider wissen mehr!) möchte wir hier auch ein paar Kurvenanregungen posten:



Würde der Lautstärkepegel während der gesamten 90 Minuten annähernd an die 30 Sekunden der Schützeieinlage herankommen…tja das wäre Support der Extraklasse. Wie schaffe ich das? Ganz einfach…jeder drückt seinen Nachbar zum Mitmachen.

Kann man die Spieler beim Einlauf zum Aufwärmen auch frenetisch begrüßen? Immerhin sind es die 11 Spieler und der Trainer wegen welchen wir Woche um Woche durch Salzburgs Norden reisen. Vor allem auswärts würde das einen gewaltigen Eindruck hinterlassen.

Wäre es möglich früher mit dem Support zu beginnen? Support erst mit Spielbeginn – sprich bei Einlauf der Spieler – ist doch etwas spät – defacto auch der Grund für die regelmäßigen Startprobleme. Die Curva Viola hat einiges im Repertoire (z.B. Cavese) was zum Anheizen der Stimmung bis zu 20 Minuten vor dem Spiel wunderbar geeignet wäre.



Weiters sei erwähnt, dass wir uns besonders über den Besuch möglicher neuer Freunde aus Basel und Rosenborg gefreut haben, welche immer gerne bei uns gesehen sind. Cya’round!


(buzmick/08)

[Zur�ck]