(31.05.2008) ASVÖ SK Liefering - SV Austria Salzburg 1:5 (1:2):



Dieser Tag sollte ein ganz besonderer werden. Schon Tage vor dem Spiel spürte man das gewisse Kribbeln, welches jenes des Cup-Halbfinales bei weitem in den Schatten stellte. Noch dazu versprach die brisante Tabellensituation beider Mannschaften ein spannendes Spiel.
Wir machten uns - fast vollzählig - schon einige Stunden vor dem Spiel der Spiele auf den Weg zum imposanten Ground in Liefering. Die Drehkreuze passiert, erfrischten wir uns noch schnell bei einem der zahlreichen und überaus günstigen Gastroanlagen. Hier gilt ein großer Dank nach Liefering mit seinen Helfern, die sich wirklich mächtig ins Zeug legten und uns den Nachmittag mit ihren Schmankerln wahrlich versüßten.

Im Lieferinger Stadion angekommen, blieb uns ungewohnterweise nurmehr die Wahl, einen Platz auf der Gegengerade einzunehmen. Der harte Kern des Supports konnte diesmal leider nicht von uns unterstützt werden - es war einfach zu viel los und deshalb zu gefährlich, noch weiter in den Supportsektor zu drängen. Was solls, Hauptsache man hatte das Privileg, das Spiel sehen zu können.

Nun war es soweit - HIGH NOON in Liefering - Anstoß! Beide Mannschaften gingen konzentriert ans Werk, aber es kam wie es kommen musste. Ein präzise gespielter Pass der leicht favorisierten Lieferinger in den leeren Raum. Unsere Verteidiger hatten keine Chance, den Dribbelkönig vom Ball zu trennen und dieser schoss eiskalt an Trappl vorbei ins Netz. 0:1 und das nach 10 Minuten! Und ein Torjubel des Goalgetters, der sich sehen lassen konnte: Er bejubelte mit einem Lauf vor der gesamten Gegen(!)gerade frenetisch sein Tor und brachte die Gemüter der Austrianer zum Kochen. Ein UUer wollte gar das Spielfeld stürmen, konnte aber zum Glück nur aus dem Grund zurückgehalten werden, weil die dazwischenliegende Laufbahn am nächsten Tag für Meisterschaften geschont werden musste.

Der Schock saß bei allen Beteiligten tief. Konnte sich unsere Mannschaft der drohenden Niederlage noch entgegenstemmen? Völlig entgegen dem Spielverlauf, aber vermutlich dank der lautstarken Unterstützung der vielen Austrianer, kamen wir aber dennoch zum Ausgleich. Und 2 Minuten vor dem Ende der 1. Halbzeit gar zum Führungstreffer durch Geier - solche Emotionen möchte man öfter haben!

In der Pause erholten wir uns von dem Erlebten, um dann in Hälfte 2 wieder Gas zu geben. Das folgende hielten wir noch kurz davor für unmöglich, doch Lenz machte aus einem Konter das unglaubliche 1:3 für die Austria! Und was dann kam, wird man wohl noch seinen Enkerln erzählen - noch 2 weitere Treffer konnten wir unserem Konto hinzufügen und so hieß es schlussendlich 1:5 für die Salzburger Austria! Ein unglaubliches Spiel neigte sich mit einem Superresultat dem Ende zu - DAS ist Fußball!

Einmal mehr haben wir ganz Österreich gezeigt, welche Massen und welch Enthusiasmus wir hier in Salzburg bewegen können!
Jungs, wir sind stolz auf euch! Danke an alle für diesen wunderbaren und unvergesslichen Tag!

PS: Wer dabei war, kennt die Ironie :-)


(mn/08)

[Zur�ck]