(09.08.2008) SV Austria Salzburg - SC Golling 5:1 (3:1):



Vergangenen Samstag sollte mit dem SC Golling der erste "Prüfstein" der noch jungen Saison kommen, waren unsere Gegner die letzten Saisonen über meistens in den vorderen Tabellenregionen der 2. Landesliga zu finden.

Nach einem kleinen, feinen Intro der UU und einer "Mahnung" für MEHR DISZIPLIN am Platz, war nur 4 Minuten nach Anpfiff unser offensichtlich wieder erstarkter Mario Schleindl nach perfektem Zuspiel von Mersudin Jukic, der sich als Hängende Spitze pudelwohl fühlte. Gleichdarauf sah man wieder einmal unser einziges "wirkliche", sportliche Problem: Ein schneller, langer Pass und unsere Abwehr war auf einfachste Weise ausgehebelt und schon stands 1:1, da kann auch der vielleicht beste Goalie im Salzburger Unterhaus nicht mehr viel machen, wenn ihn seine Abwehr so im Stich lässt. Eine Umstellung auf Viererkette wird in der Winterpause mMn unabdingbar sein!

Zurück zu schöneren Szenen. In der 16. und 30. Minute waren nochmals Schleindl bzw. Nico Mayer und abermals nach Zuspiel von Jukic zur Stelle. Nach dem Seitenwechsel waren Mario Lenz und Peter Weiss, der per Kopf sein, wenn ich mich nicht täusche, erstes Tor für unsere Austria erzielt hat und damit den Endstand von 5:1 markierten. Das tolle an der Sache war aber, WIE das Ergebnis zu Stande kam: Sehr flüssiger Spielaufbau über viele Stationen, von den Seiten kam auch einiges, generell viel Bewegung im Spiel und ein in allen Belangen herausragender Mersudin Jukic, der geschickt die Bälle verteilte, einige Zuckerpasses spielte und an allen (!) Toren als Vorlagengeber wirkte.

Ein kleiner Wehrmutstropfen blieb dennoch, wie schon gewohnt, konnte unsere Austria das Spiel nicht mit 11 Mann beenden, der bisher recht gut agierende Alex Diaz wurde, zugegebenermaßen mit zumindest einer recht harten Entscheidung mit Gelb / Rot in die Kabine geschickt. Diese Unart gehört noch behoben, dann werden wir in dieser Saison noch einiges an Spass mit unseren Mannen haben! Nächsten Mittwoch geht es in Taxham um den Einzug in die nächste Runde des SFV-Landescup.

RORO/08

[Zur�ck]