(18.10.2008) SV Wals-Grünau - SV Austria Salzburg 1:1 (0:1):

Ein sehr wichtiges Spiel stand heute auf dem Programm. Nachdem das Ergebnis von Kuchl in Bergheim allmählich durchsickerte (1:4 Sieg von Kuchl), musste heute unbedingt gewonnen werden, um den Herbstmeister-Hattrick einzufahren.

Die Austria begann dementsprechend engagiert und kampfbetont. Knapp 1.500 Anhänger fanden sich auf der nettesten Tribüne der Liga ein.
In Minute 33 war ein Tor von Jukic die logische Folge der Angriffsbemühungen der Austria. Danach wurde es jedoch verabsäumt, mit Treffern weiter nachzulegen.

In Halbzeit 2 kamen die Grünauer durch ein unnötiges Foul von Diaz im Strafraum zum 1:1 Ausgleich. Doch gleich darauf gab es wieder Elfmeteralarm - diesmal im Strafraum der Walser. Nico Mayer tritt zum überaus wichtigen Elfer an - und verschießt! Sehr bitter, weil die Austria in Folge nicht mehr zusetzen konnte.
Immer wieder wurde es durch die Mitte probiert, obwohl Geier an den Seiten die letzten 30 Minuten alleine und ungedeckt auf ein Anspiel wartete.

So heißt es nun, Kuchl zum Herbstmeister zu gratulieren. Auf einen Umfaller des Tabellenführers braucht man gar nicht zu hoffen, vielmehr hat man zur Zeit Angst, dass die violetten Einzelspieler auch im nächsten Spiel nicht zu einer Mannschaft finden. Die scheinbare 'Unbesiegbarkeit' der Austria ist gewichen. Jeder unserer Gegner hat Lunte gerochen und weiß, dass sie gegen uns durch Kampf und Einsatz leicht zu 1 Punkt oder mehr kommen können. Das ist einzig und allein der Mannschaft selbst zuzuschreiben - um so viel stärker ist die Liga nämlich nicht geworden.

Gebt alles für die Austria!


(mn/08)

[Zur�ck]