(11.10.2008) SV Austria Salzburg - USV Köstendorf 3:1 (2:0):

Letzte Woche in Adnet war es dank Last-Minute-Sieg zum mitfiebern, heute erwartete der violette Anhang wieder einen entspannteren Sieg, um die Nervenstränge wieder etwas zu lockern - in der Austria-Anlage West gastiert mit dem USV Köstendorf der aktuell vorletzte der Tabelle.

Sofort aufgefallen ist, dass statt unserer Nummer 1 heute unser 2er Stefan Huber Matchpraxis sammeln durfte, um im etwaigen Verletzungsfall von Alex Trappl gerüstet zu sein. Die erste richtige Chance in der 9. Minute wird prompt genützt, Mario Lenz drückt den Ball über die Linie und in Minute 42 ist Mersudin Jukic per Abstauber zur Stelle - keine Zaubertore, braucht man auch nicht, hauptsache effektiv! Kurz nach dem Seitenwechsel war der Köstendorfer Hinterholzer auf "Wanderslust" und versenkte nach lockerem Marsch durch unsere Abwehr den Ball im Tor - trotzdem konnte der Gegner nicht zulegen und so war es einmal mehr unsere Lebensversicherung Jukic, der mit einem wunderschönen Schuss den 3:1 Endstand fixierte.

Wie erwartet der Pflichtsieg bei lauwarmen Spätherbstwetter, auch wenn etwas mühsam, doch diese 3 Punkte kann uns keiner mehr nehmen. Das nächste Kapitel Richtung Aufstieg wird auswärts in Grünau geschrieben, wo uns eine super Tribüne und mit Sicherheit ein heisser Tanz im Kampf um die Tabellenspitze erwartet! Toi toi toi!

RORO/08

[Zur�ck]