(25.10.2008) SK Strobl - SV Austria Salzburg 1:1 (0:1):

Das erste Spiel der Rückrunde war für die meisten von uns gleichzeitig das Spiel mit der wahrscheinlich längsten Pral... äh Anreise in diesem Jahr.
Wie immer, erwartete man sich auch diesmal einen klaren Sieg der Violetten. Eigentlich unverständlich aufgrund der vergangenen Leistungen... Der Gegner hieß jedenfalls SK Strobl. Das ist diejenige Mannschaft, die uns zuhause als erster Gegner seit Neubeginn Punkte weggenommen hatte (1:1).

Die Austria begann druckvoll und mit Siegeswillen. Nach ca. 30 Minuten durften wir die Führung bejubeln - Jukic hats gerichtet. Danach kamen das violette Werk aber ein wenig ins Stottern. Einige Abwehrschnitzer konnte im letzten Moment Torhüter Huber entschärfen.

Nach der Pause dann das übliche Anschlusstor und weitere Großchancen der Gastgeber. Leider brachten einige unserer Akteure in Halbzeit 2 überhaupt nichts mehr zusammen. Es schien, als hätten sie das Fußballspielen verlernt. Erst durch die Hereinnahme von Schleindl und Lenz kam die Schlussoffensive etwas zur Geltung. Sie kam aber leider zu spät. Keiner brachte den Ball im Tor unter. Zu guter Letzt musste man froh sein, dass die Strobler dasselbe nicht zustande brachten.
Auch in 10 Minuten Nachspielzeit, die der Schiedsrichter hätte geben müssen, wäre uns wahrscheinlich kein Tor mehr gelungen. Aber 4 Minuten waren trotzdem eindeutig zu wenig: Die schauspielerischen Umfaller der Strobler toppte nur der Linienrichter, der für jede Auswechslung eine Ewigkeit brauchte.

Und weil Kuchl in Adnet stolperte, war das unnötige Remis nicht doppelt, sondern nur eineinhalb-fach bitter!
Trotzdem sehnt man sich die Winterpause schleunigst herbei, in der sich unsere Mannschaft die 'alten' Stärken wieder neu erarbeiten MUSS - Leidenschaft, Wille zum Sieg und Teamgeist, anstatt Motschgern und Individualismus!!

Hoffentlich waren wir das letzte Mal in Strobl! Einige Spieler und Ordner der Heimmannschaft können mit so einer Fanmasse wahrlich nicht umgehen!


(mn/08)

[Zur�ck]