(02.11.2008) SV Austria Salzburg - USV St. Georgen 5:1 (3:1):

Der letzte Gegner dieses Jahres hieß St. Georgen und war Tabellenletzter. Trotzdem war die Tribüne in Maxglan erfreulich gut gefüllt und der Ehrenanstoß wurde durch den Pongauer Olympiasieger Michi Gruber durchgeführt.

Es war noch nicht einmal eine Viertelstunde gespielt, da war man gegen den Tabellennachzügler schon im Rückstand. Beim 14. Spiel in der 15. Runde kassierte man mindestens 1 Gegentor!
Zumindest diesmal ließ sich die Austria davon aber nicht beeindrucken. Binnen 15 Minuten schlugen die Violetten 3 mal zu und mit diesem Vorsprung ging es auch in die Pause.

Der kleinliche Schiedsrichter gab sowohl Jukic als auch Mayer die gelbe Karte, womit beide beim ersten Auswärtsspiel 2009 in Golling fehlen werden. Erfreulicher war da schon die Einwechslung von Wolfi Würnstl in der 60. Minute nach über 3 monatiger Verletzungspause. Es zeigte sich sofort eine Verbesserung unseres Abwehrverhaltens, weil der unsichere Pecaranin endlich wieder im Mittelfeld die Fäden ziehen konnte.

Das Spiel endete schlussendlich mit einem 5:1 Sieg unserer Violetten. In der langen Winterpause heißt es, sich jetzt erst einmal erholen und dann hart arbeiten, damit im Frühjahr mit einer violetten EINHEIT am Platz das Ziel Meistertitel eingefahren werden kann!


(mn/08)

[Zur�ck]